Marrakech 2017, Tag 1

Auch wenn Städtereisen eigentlich nicht ganz so mein Ding sind, ließen anhaltender Winter (oder wie auch immer man diese nassgraue Suppe nennen will) und einsetzender Faschingswahnsinn einen kurzen Tausch der belebten Straßen Berlins gegen die noch belebteren Gassen von Marrakech sehr verlockend erscheinen.

Die Anreise verlief erwartungsgemäß problemlos – was uns erst im Nachgang der Flugzusammenstellung auffiel war nämlich, dass es uns zumindest auf dem Hinflug irgendwie in die Business Class verschlagen hatte. Entsprechend entspannt kamen wir deshalb nachmittags an unserem Riad an.

Der Plan war: Gemütlich zu einem Café schlendern, Tee trinken, Menschen beobachten. Die Lektion war: Hilfsbereitschaft werde ich die kommenden Tage grundsätzlich auf subtile Berliner Art ablehnen. Sonst findet man sich nur 7 marokkanische Touristennepper in Folge und zwei Stunden später – nach einer unfreiwilligen Tour durch das Gerberviertel inklusive Gewürzladenbesuch und um verschmerzbares Lehrgeld von (in Summe) 16 Euro ärmer – in einer Seitengasse wieder und diskutiert mit zwei Halbstarken in schnell eskalierendem Ton über die angemessene Bezahlung für die Gegenleistung “nein du hast uns NICHT wie ungefragt angeboten bei unserem Problem mit den falschen Wegweisern geholfen sondern hier ausgesetzt”. Wenigstens kamen ein paar nette Bilder bei rum.

Von der Seitengasse versuchten wir uns dann zunächst erstmal bis zum Jemaa el-Fna durchzuschlagen. Die Idee, mangels Beschilderung und Orientierungsmöglichkeiten einfach zwei Asiatinnen mit Smartphone zu folgen (“Die wollen auch da hin, hinterher!”) lief leider nicht ganz wie geplant (“Die beiden Asiatinnen laufen uns jetzt nach, bis wir da hin gefunden haben, oder?”), aber führte uns dank Ruths Ortskenntnis letztendlich zumindest zum Café des Épices, wo wir den Tag dann wie ursprünglich geplant ausklingen lassen konnten. Im letzten Sonnenlicht stimmten uns köstliche Tajine und Minzetee dann wieder versöhnlich und ließen die Vorfreude auf die nächsten Tage schnell wieder wachsen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s